Zielsetzung

Der schnellste Weg Ihre Gesundheit zu schützen. Ihre eigene, die Ihrer Familie und Ihrer Patienten. Aus gegebenen Anlass möchten wir dieses Jahr ausdrücklich eine Empfehlung für die Grippeschutzimpfung aussprechen.

BESCHREIBUNG

Als Klinikmitarbeiter haben Sie täglich Kontakt zu Menschen unter anderem auch zu Grippeerkrankten Menschen. Somit besteht ein hohes Risiko selbst an Grippe zu erkranken und gleichzeitig Ihre Patienten anzustecken. Viele Patienten haben aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und/ oder einer bestehenden Grunderkrankung ein erhöhtes Risiko, eine schwere Verlaufsform der Grippe zu entwickeln.

Die STIKO empfiehlt die Influenzaimpfung für medizinisches Personal aus zwei Gründen: Sie diene dem individuellen Schutz des Personals vor Erkrankung und sie reduziere die Weiterverbreitung des Virus im Krankenhaus und damit das Auftreten nosokomialer Infektionen.

Laut einer Umfrage des Robert Koch-Instituts (RKI) lassen sich aus dem Jahr 2018 lediglich 40,1 Prozent aller Mitarbeiter gegen die Grippe impfen. Der häufigste genannte Grund der Impfung war der Selbstschutz; der Patientenschutz war laut RKI nachgeordnet. Als Grund sich nicht impfen zu lassen, nannten Pflegepersonal und Therapeuten die Angst vor Nebenwirkungen und die Sorge die Impfung könne Grippe auslösen. Die Impfung gegen Grippe ist mittlerweile gut verträglich und schnell durchführbar – zum Beispiel direkt im Krankenhaus während der Arbeit. Es gibt also keinen Grund sich nicht impfen zu lassen.

WEITERE INFORMATIONEN

Veranstaltungsort:
Bauteil D, Raum U.503
Termine:
Die Impftermine auf den Stationen werden noch bekannt gegeben.
Ansprechpartner:
Betriebsarzt (Tel.: 1706)

MEHR ÜBER UNS IM SOCIAL WEB

Logo audit berufundfamilie